Sonntag, 26. Januar 2014

Kaviar zum Frühstück

Ich hab geträumt...
Ich hab geträumt, dass ich heirate...
Ich hab geträumt, dass ich heirate und einiges so deftig schief geht...
Ich hab geträumt, dass ich weiß, wer der Eine ist.

Es war ein Traum.

Als ich am Abend zu Bett ging war mir komisch, richtig übel. Ich hatte zu wenig gegessen den Tag über und auch kaum überhaupt etwas getrunken. Vielleicht lag es daran, vielleicht aber auch daran, dass es einem Bekanntem schlecht ging. Also ging ich schon früh zu Bett, so um 9, und schlief sofort ein.
Eine lange Weile schlief ich traumlos aber gen Morgen träumte ich.
Es war sehr wirr bis sich rauskristallisiert hatte was ich träumte.
Wir waren in einer Turnhallenumkleide, so eine alte, mit Bänken und Gittern als Garderobe, eigentlich recht ungemütlich aber im laufe des Traumes hat sie sich verändert und sah dann aus wie die der Schule. Es ging um eine Hochzeit, alle schnatterten davon und ich mit, bis ich irgendwann begriff dass es meine Hochzeit ist.
Auf einmal trug ich ein Kleid, so genau konnte ich ohne Spiegel nicht erkennen was für eines aber es hatte einen Reifrock und schien hübsch zu sein. Aber dann standen wir vor einem gewaltigen Problem! Ich hatte nichts blaues! (Naja auch nichts geliehenes, geschenktes und ich glaube auch kein Strumpfband...) Das war ein Drama! Alle Mädels sind los gerannt zu einem Discounter um blaue Haarspangen zu kaufen, dabei wollte ich ein blaues Strumpfband haben... Nach ewigem warten und warten und warten sind Menschen aufgetaucht die ich eigentlich nie auf meiner Hochzeit sehen wollte. Menschen, die mich mobbten und die fetteste von denen trug ein glitzerndes Feenkleid wobei der Rock tütüartig abstand, sehr skurril!
Und dann waren die Mädels wieder da und haben erklärt, dass es keine blauen Haarspangen gab aber irgendwie war mir das wirklich Pupsegal. Ich lief draußen vor dieser Sammelumkleide rum und sah hinunter in eine Sporthalle, es sah aus als ob dort eben schon jemand heiratete.
Und dann habe ich gesehen wer mein Bräutigam war... Er kam mir direkt entgegen... Ich bin mir nicht sicher, aber irgendwie habe ich es gewusst... Auf jeden Fall hab ich ihn irgendwie ignoriert und bin raus vor die Halle. Seltsamerweise war ich im nächsten Moment wieder in der Umkleide mit den Mädels und habe festgestellt, dass ich gar nichts blaues mehr brauche, da meine schwarzen Schuhe an den Spitzen blauen Glitzer haben. Sehr Skurril das ganze!

Und dann bin ich aufgewacht...
Als wir dann beim Frühstück saßen (wir waren in einem wirklich geilem Hotel) gab es dann Kaviar... Geht es noch komischer? Erst träume ich komisch, dann gibt es ein sehr komisches Frühstück.

Liebe Grüße, eure verträumte Meli :*

Kommentare: